Geographie am Abendgymnasium St. Georg

Früher waren Geographen Forscher, die sich abenteuerlustig auf in die Welt machten, um vermeintlich unbekannte Gebiete zu erforschen, diese in Karten darzustellen sowie den Mensch und die Natur besser zu verstehen.

Was macht aber heute die Geographie aus, wenn fast alle Flecken der Erde bereist und erforscht sind? Entgegen der oft allgemein vertretenen Meinung geht es nur bedingt um die Fragen, welche Flüsse, Berge, Seen usw. wo auf der Welt zu finden sind. Dieses topographische Orientierungswissen ist gewissermaßen der Grundstein, auf dem der eigentliche Geographieunterricht aufbaut. Während sich andere Schulfächer entweder den Naturwissenschaften oder den Gesellschaftswissenschaften zuordnen lassen, besteht der besondere Mehrwert der Geographie „in der Auseinandersetzung mit den Wechselbeziehungen zwischen Natur und Gesellschaft in Räumen verschiedener Art und Größe“ (DgfG 2014). In einer Welt, die immer mehr durch den Menschen dominiert und die durch technische Fortschritte stets vernetzter wird, ist eine mehrperspektivische Sichtweise unabdingbar. So setzen wir uns im Geographieunterricht beispielsweise mit folgenden Fragestellungen auseinander:

Welche Einflüsse hat das menschliche Wirtschaften auf die Natur in verschiedenen Landschaftszonen? Wie lebt der Mensch in Stadt und Land in unterschiedlichen Regionen? Welche Chancen und Probleme ergeben sich daraus? Wie kann die Zukunft von Mensch und Natur in verschiedenen Regionen nachhaltig gestaltet werden? Was haben wir in Deutschland überhaupt mit weit entfernten Regionen zu tun?  Warum ist Armut in einigen Ländern weiter verbreitet als bei uns? Was verstehen wir überhaupt unter Armut und Reichtum? Welche Entwicklungswege könnte es aus der Armut geben? Inwiefern beeinflusst der Prozess der Globalisierung die Entwicklung von Ländern?

Quellen:

Deutsche Gesellschaft für Geographie (Hrsg.). 2014. Bildungsstandards im Fach Geographie für den mittleren Schulabschluss - mit Aufgabenbeispielen. Bonn. 

Sisalplantage in der Dornstrauchsavanne Nordosttansanias (Röder 2010)

Mosambikanerinnen vor moderner Aluminiumschmelze MOZAL 17 km südlich von Maputo, Mosambik (Röder 2010)

Oberstufenprofil

Besuchen Sie unsere Oberstufenprofile:

Geographie - Biologie

Geographie - Physik