„Alle Revolutionen haben bisher nur eines bewiesen, nämlich, dass sich vieles ändern lässt, bloß nicht die Menschen“

Karl Marx

Geschichte

Unsere Schülerinnen und Schüler sollen im Fach Geschichte befähigt werden, gesellschaftliche Gegebenheiten und Ereignisse historisch einordnen und im historischen Zusammenhang erklären zu können.

Dazu begeben wir uns in den unterschiedlichen Jahrgängen auf einen Streifzug durch die Geschichte.

Wer den zweistündigen Unterricht in der Vorstufe hinter sich gelassen und Freude daran gefunden hat, Dokumente aus dem Mittelalter, etwa die „12 Forderungen der Bauern“, zu verstehen oder Karikaturen zu Luther zu durchdringen, der hat in der Studienstufe Gelegenheit, sich im vierstündigen Kurs beispielsweise mit Revolutionen der Neuzeit auseinanderzusetzen und das obige Zitat zu diskutieren.

Auch wenn sich die Unterrichtsthemen der Studienstufe alle zwei Jahre durch die Vorgaben der Schulbehörde ändern, erhalten wir vielfältige Einblicke in die Lebensweise der Menschen und ihre Herrschaftsstrukturen der letzten 300 Jahre. Ob wir uns mit der Französischen oder der Russischen Revolution, mit der Industrialisierung oder der Geschichte der DDR befassen, es geht nie um Auswendiglernen und Abfragen von Jahreszahlen, sondern um die Vermittlung eines besseren Verständnisses der Gegenwart.

Immer wenn sich die thematische Gelegenheit ergibt, bereichern wir den Unterricht durch Exkursionen an außerschulische Lernorte (z.B. Besuch von Museen, Gedenkstätten oder Kunstausstellungen, Studienfahrten nach Berlin), oder wir laden Autoren oder Fotografen in unsere Schule ein, die uns an ihrer Perspektive auf die Ereignisse teilhaben lassen.

Oberstufenprofile

Profile mit Geschichte:
Geschichte als profilbegleitendes Fach: Geschichte - Biologie
Geschichte als profilgebendes Fach: Biologie - Geschichte