Das Fach Mathematik in der Vorstufe (Einführungsphase) und in der Studienstufe (Qualifikationsphase)

Ziel des Vorstufenunterrichts ist es, Sie als unsere Schülerinnen und Schüler umfassend auf den Unterricht in der Studienstufe vorzubereiten. Dabei erhalten Sie die Möglichkeit, Mathematik noch einmal „neu" zu begreifen und eventuelle „alte" Defizite auszugleichen.

Ihre Lehrerinnen und Lehrer der Fachschaft Mathematik begleiten Sie und Ihre Mitschülerinnen und Mitschüler wohlwollend bei Ihrem Lernprozess und ermutigen Sie immer wieder, sich auch „Lieblingsfehlern" zu stellen – natürlich mit dem Ziel, diese zu überwinden.

Im Unterricht wird an Ihrem Vorwissen aus dem Mittleren Schulabschluss (MSA) angeknüpft, wobei wesentliche Inhalte und Methoden erwachsenengerecht aufgefrischt, versprachlicht und in einen verständlichen Zusammenhang gestellt werden. Durch abwechslungsreiches Üben im Unterricht und darüber hinaus werden Sie vielfältige Vernetzungen und Verknüpfungen mit bereits Gelerntem aufbauen können. Dies stellt eine gute Grundlage für das Bestehen der Schulabschlüsse Fachhochschulreife bzw. Allgemeine Hochschulreife (Abitur) dar.

Nehmen Sie das abgebildete und mit Mathematik so gefüllte Gehirn bitte nicht "ganz wörtlich". Und doch weist es völlig richtig auf eine fundamentale Tatsache hin: Die Lernfähigkeit  für Mathematik ist im Nervensystem des Menschen angelegt und das Lernen mathematischen Wissens ist Körperarbeit.

Und warum wird mathematisches Wissen unterrichtet? Vor allem, damit es in der Menschheit lebendig bleibt und für die Umweltgestaltung verwendet und weiterentwickelt werden kann.