Achtung! Die Frist ist verlängert worden! 
Die Bewerbungen können noch bis zum 30.11.2018 (Poststempel) abgegeben werden!

Informieren Sie sich über den Brückenkurs:

Anmeldung zum Brückenkurs Deutsch

Liebe Bewerberin, lieber Bewerber!

Bitte lesen Sie die folgenden Hinweise zur Aufnahme zum Brückenkurs Deutsch zum 04.02.2019 sorgfältig durch:

  1. Vorrangig richten sich unsere Bildungsangebote an hamburgische Staatsbürger.
  2. Sie müssen sich schriftlich bewerben, um am nächsten Kurs teilnehmen zu können.
  3. Nur wenn alle Unterlagen (siehe unten) komplett vorliegen, bekommen Sie von uns einen Brief mit einer Einladung zu einem Informations- und Anmeldegespräch.
  4. Bitte legen Sie Ihrer Bewerbung nur Kopien in einer Klarsichtfolie bei, keine Mappen!
  5. Ihre Unterlagen lassen Sie uns am besten per Post zukommen.
  6. Zum Termin des Informations- und Anmeldegesprächs bringen Sie dann die jeweiligen Originale mit.
  7. Unter Umständen müssen Sie einen Test absolvieren, um Ihre ausreichenden Deutschkenntnisse nachzuweisen - dafür werden Sie einen extra Termin bekommen.

Zu den Unterlagen, die Sie fristgerecht einreichen müssen, gehören:

Ein Anschreiben, in dem Sie auch die Gründe für Ihren Schulbesuch angeben. ( )
Ein ausgefüllter Anmeldebogen - bitte am PC ausfüllen - das Formular finden Sie hier als pdf-Datei. Sollten Sie keinen Internetzugang oder keinen Drucker zur Verfügung haben, können Sie sich das Formular bei uns abholen (Eingang, beim Hausmeister, ab 14 Uhr). ( )
Ein ausgefüllter Vordruck “Bewerberanschrift” - bitte am PC ausfüllen - den Vordruck finden Sie hier als pdf-Datei. Sollten Sie keinen Internetzugang oder keinen Drucker zur Verfügung haben, können Sie sich den Vordruck bei uns abholen (Eingang, beim Hausmeister, ab 14 Uhr). ( )
Ein aktueller tabellarischer Lebenslauf mit Ihrer Unterschrift. ( )
Ein Zeugnis über den ersten allgemeinbildenden Schulabschluss (ESA/Hauptschulabschlusszeugnis) oder einen als gleichwertig anerkannten Schulabschluss. ( )
Ein Nachweis über das Sprachniveau A2. Falls nicht vorhanden, bitten Sie um einen Beratungstermin. ( )
Eine aktuelle Arbeitsbescheinigung (z. B. letzte Gehaltsbescheinigung vom Arbeitgeber) oder, da in begründeten Fällen von einer Berufstätigkeit abgesehen werden kann, den Nachweis über die Arbeitssuche (Arbeitsamt / Jobcenter) oder den Nachweis, dass Sie einen Haushalt mit Kind(ern) führen (Geburtsurkunde). ( )
Ein Lichtbild, das auch z. B. in den Lebenslauf eingescannt sein kann. ( )
Eine Kopie Ihres Personalausweises / Ihres Identitätsdokuments. ( )

Wenn Ihre Unterlagen vollständig sind, werden Sie informiert. Bitte gedulden Sie sich und sehen Sie von telefonischen Nachfragen ab. Während der Ferien ist das Büro nicht durchgängig besetzt.

Weitere Informationen zu den Bildungsgängen an der Abendschule.


Hilfestellungen:

  • Sie sind nicht sicher, ob sich tatsächlich alle erforderlichen Unterlagen in Ihrem Bewerbungsumschlag befinden? Prüfen Sie noch vor dem Absenden die Vollständigkeit, indem Sie die Klammern ( ) abhaken.
  • Sie wissen nicht ganz genau, was in einen Lebenslauf gehört? Unterstützung hinsichtlich des Aufbaus und der Struktur eines Lebenslaufes finden Sie vielfach im Internet:
    http://www.bing.com/search?q=Lebenslauf
  • Die Bundesagentur für Arbeit bietet mit dem Portal planet-beruf.de zahlreiche Hilfestellungen:
    http://www.planet-beruf.de/
  • Sie brauchen Beratung über schulische Bildungsgänge? Das SchulInformationsZentrum (SIZ) hält umfassende Informationen über die Wege zum nachträglichen Erwerb von Schulabschlüssen bereit.
    http://www.hamburg.de/behoerdenfinder/hamburg/11265429/